Über uns

Pädagogisches Konzept

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Interessen und Fähigkeiten. Wir möchten es dort abholen, wo es in seiner Entwicklung gerade steht. Dabei gehen wir davon aus, dass jedes Kind einzigartig und individuell ist. Die Stärken der Kinder sind für uns zentral und werden im Portfolio-Ordner, eine Art Entwicklungs-Tagebuch, regelmäßig dokumentiert. Wir schenken ihnen viel Vertrauen, stehen ihnen als Entwicklungspartner zur Seite und legen großen Wert auf ihre Selbst- und Mitbestimmung. Besonders wichtig und grundlegend sind für uns auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit den Eltern. Hier können Sie in unser Konzept als_pdf-Dokument reinlesen.

 

Rechte des Kindes in unserer Einrichtung

  • Rückzugsmöglichkeiten haben
  • Vorbehaltlos akzeptiert werden
  • Individueller Entwicklungsprozess mit eigenem Tempo
  • Freundschaften knüpfen
  • Beteiligung der Eltern
  • Forschen und Experimentieren
  • Orientierung der Einrichtung an der Lebenslage der Kinder
  • Gesunde Ernährung erfahren
  • Verlässlichkeit erfahren
  • Überschaubare, nach kindlichen Bedürfnissen geordnete Räumlichkeiten
  • Körperpflege und Hygiene
  • Gewaltfreie Umgebungen
  • Vertrauen in die Fähigkeit des Kindes
  • Selbstbestimmung
  • Verantwortung für sich und seine Umwelt übernehmen
  • Partnerschaftliche Beziehung zu Erwachsenen

Räumlichkeiten

Elternkaffee
Eingangsbereich
Gruppenraum "Blaue Gruppe"
Gruppenraum "Rote Gruppe"
Krippe
Garten
Turnraum
Werkraum

In unserem Haus befinden sich 3 Gruppenräume. Die zusätzlichen Nebenräume sind auf ein Thema bezogen eingerichtet.

Kindergarten-Nebenraum = Forscher-Ecke und "Bauen"

Werkraum = Kunst/Werken/freies Gestalten

Turnhalle = Bewegung

Krippen-Nebenraum = Malen/Basteln, Bauen/Puppenecke


Zusätzlich stehen noch ein Schlafraum, Kinder- sowie barrierefreie
Erwachsenentoilette, Wickelraum, Putzkammer, Abstellraum,
Kinderwagenabstellplatz, Garderobennischen, Teamzimmer, Büro, Elterncafé
und die offene Küche zur Verfügung.

Auf unserer großzügigen Außenfläche ist viel Platz zum Spielen und Toben.
Die Fläche kann mit Fahrzeugen befahren werden, der Sandkasten mit
Wasserspielbereich lädt im Sommer zum Planschen ein, die große Nestschaukel
fasst einige Kinder und der Spielhügel kann erklommen werden. Zum Essen steht eine Holzterrasse zur Verfügung.

Im Frühling werden unsere Hochbeete mit frischem Gemüse bepflanzt, Schildkröten kommen aus dem Winterschlaf in ihr Sommergehege und in unserem Weidentipi kann man sich prima verstecken.

Der Bereich ist durch große Schattensegel vor der Sonne geschützt.

Sprachförderung

Unsere Kita nimmt am Bundesprogramm Sprach-Kitas: "Weil Sprache der Schlüssel zur Welt" ist teil und wird dadurch gefördert. Wir freuen uns sehr, dass wir auch 2016 wieder bei diesem Programm dabei sind. Alle weiteren Details finden Sie  hier.

Qualitätsmanagement

Qualität ist ohne Professionalität nicht denkbar, und Professionalität kann ohne Qualitätssicherung auf Dauer nicht glaubwürdig bleiben. Um eine dauerhafte Qualitätssicherung zu ermöglichen, haben wir uns deshalb folgendes Handlungskonzept entworfen.


Wir werden unsere Arbeit kontinuierlich weiterentwickeln, indem wir:
- gewünschte Ergebnisse bestimmen,
- das Vorgehen und dessen Umsetzung planen und erarbeiten,
- die Umsetzung realisieren,
- bewerten und überprüfen,
- sowie schließlich vor dem Hintergrund der Bewertungsresultate wieder neue Ergebnisse festlegen.

Die Anwendung folgender Methoden liegt diesem Handlungskonzept zu Grunde.

Durch:
- Elternbefragungen,
- Kinderbeobachtungen,
- Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten,
- Zusammenarbeit mit Fachdiensten,
- Zusammenarbeit mit dem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband
- Kollegiale Beratung
- Regelmäßiger Fortbildung
- Und vielen Gesprächen mit Fachleuten generell
wird an einer ständigen Verbesserung und Sicherung der bestehenden Qualität gearbeitet.

Das Team arbeitet regelmäßig an der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. Zusätzlich finden Qualitätstage mit den Mitarbeiter(innen) der Kindertageseinrichtungen unter der Leitung des humanistischen Sozialwerkes und dessen Fachberatung statt. Die Weiterqualifizierung wird vom Träger begrüßt und allen Mitarbeitern ermöglicht. Das Team erstellt jedes Jahr ein Fortbildungskonzept, in dem Schwerpunkte der Fortbildung des Gesamtteams und jedes einzelnen Teammitglieds geplant und festgehalten werden.

Info-Flyer

Haus für Kinder - Steinbühl

  • Ansprechpartner/-in:
    Ulrike
    Göschel
    Karl-Bröger-Straße 4
    90459
    Nürnberg
    0911 / 23 98 45 0
    0911 / 23 98 45 1
    steinbuehl@hsw-bayern.de
    Öffnungszeiten:
    Mo - Do 7 – 17 Uhr
    Fr 7 – 16 Uhr

    62 Betreuungsplätze (12 Krippen-, 50 Kindergartenplätze)